DEMOS ist Wer wir sind Spielregeln Hilfe RSS/Podcasts
Quartierstypen

Eine Großstadt wie Hamburg bietet für Familien viele unterschiedliche Wohnformen. Familien leben am Stadtrand oder im Zentrum (oder irgendwo dazwischen). Sie wohnen in Ein-, Zwei- oder Mehrfamilienhäusern, in Wohnsiedlungen mit Geschosswohnungsbau, verdichteten Reihenhausquartieren oder innerstädtischen Mietshäusern. Und natürlich wohnen Familien in allen sieben Hamburger Bezirken.

Um ein wenig Ordnung in diese Vielfalt zu bringen und eine strukturierte Diskussion zu erleichtern, haben wir Quartierstypen gebildet, die sich hinsichtlich ihrer Lage (innerstädtisch oder Stadtrand) bzw. danach unterscheiden, ob sich in dem jeweiligen Wohngebiet überwiegend Einfamilienhäuser oder mehrgeschossige Gebäude befinden.

Durch diese Gruppierung ergeben sich also vier Quartierstypen:

  Innerstädtische Lage Stadtrand
Geschossbau Quartierstyp 1 Quartierstyp 2
Einfamilienhäuser Quartierstyp 3 Quartierstyp 4


 
Hinter jedem Typ können nun immer noch sehr unterschiedliche Wohngebiete bzw. - formen stehen. Auch kann jeder dieser Typen mehr oder weniger familienfreundliche Wohnformen beinhalten. Und genau darüber möchten wir in der zweiten Phase mit Ihnen diskutieren!

Welche Beispiele gibt es für die vier Quartierstypen? Brauchen wir in Hamburg mehr von dem einen oder anderen Typ? Hat Familienfreundlichkeit etwas mit der Lage zu tun? Wie kann für Familien das Beste aus bestehenden Quartieren gemacht werden?

Um zu verdeutlichen, welche unterschiedlichen Wohngebiete zu den jeweiligen Quartierstypen zählen, haben wir aus der Vielzahl Hamburger Wohnquartiere elf Beispiele zur Illustration ausgewählt: Von innenstadtnahen Siedlungen der 50er und 70er Jahre über moderne Niedrigenergiehäuser bis zu Einfamilienhäusern am Stadtrand, von etablierten Quartieren bis zu aktuellen Planungen.

Klicken Sie einfach auf die verschiedenen Quartierstypen und schauen Sie sich unsere Beispiele an!
Benutzername
Kennwort
Erstmalig anmelden!
Liste aller Teilnehmer